Skip to main content
25. September 2019

FP-Lindenbauer: Nein zur Hochgarage der Pensionsversicherung

FPÖ steht weiterhin hinter den Anrainerinnen und Anrainern

In der gestrigen Bezirksvertretungssitzung der Leopoldstadt wurde auf Initiative der Leopoldstädter Freiheitlichen erneut ein Allparteienantrag gegen den geplanten Bau einer Hochgarage am Handelskai eingebracht. „Es ist schön zu sehen, dass die Leopoldstädter Bezirksvertretung weiterhin geschlossen hinter den Anrainerinnen und Anrainern steht“, zeigte sich der Leopoldstädter FPÖ-Klubobmann Franz Lindenbauer über die einstimmige Annahme des Resolutionsantrages erfreut.

Die Freiheitlichen vertreten weiterhin die Ansicht, dass das im Besitz der Pensionsversicherung befindliche Grundstück einem höherwertigerem Zweck zugeführt werden sollte. Eine Parkanlage für Rehabilitationsmaßnahmen beispielsweise wäre ein richtiges Signal für die Zukunft und würde sowohl Patienten als auch Anrainern mehr Nutzen bringen.

„Gerade in der Leopoldstadt mit ihren Entwicklungsgebieten wurden in den letzten Jahren zahlreiche Flächen zubetoniert. Die bestehenden freien Grünflächen sollten der Leopoldstädter Bevölkerung erhalten bleiben, um eine lebenswerte Wohnumgebung zu gewährleisten“, stellt Lindenbauer klar.

„Wir werden die Anliegen der vor Ort gegründeten Bürgerinitiative weiterhin unterstützen und uns für den Erhalt der Grünfläche am Handelskai Ecke Haussteinstrasse einsetzen. Die Pensionsversicherung wird durch ihre Beitragszahler finanziert und sollte entsprechend auch im Sinne derer handeln. Eine Hochgarage mit Blick auf die Donau stellt mit Sicherheit keine vernünftige Verwendung der Beitragsgelder dar“, so Lindenbauer abschließend.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.